Schlagwort-Archive: gojibeeren

salat_collage

Pimp my Salad

Mit welchen Nahrungsmitteln Ihr euren Salat aufmotzen sollt und warum.

Croutons waren gestern. Es gibt wesentlich bessere Methoden um deinem Salat mehr Geschmack zu verleihen.

Wenn man bedenkt, dass ich vor ein paar Monaten so gut wie nie Salat gegessen habe und heute fast 1 – 2 am Tag.

Sonnenblumenkerne: Roh gegessen sind sie reich an Vitamin A,B,D, E, F und Folsäure. 100 Gramm Sonnenblumenkerne enthalten 420 Milligramm Magnesium. Einfach über den Salat streuen.

100 g enthalten 480 kcal wo ich meine, dass nicht alles aufgenommen wird, da wir sie teilweise unverdaut wieder ausscheiden.

Pinienkerne: Sie gehören zu der Kategorie Nüsse und sind ein sehr guter Proteinlieferant. Zudem enthalten Sie das für Sportler wichtige Vitamin K, welches Knochen und Arterien schützt. Auch das wichtige Magnesium und Kalium sind enthalten, in der Kombination können diese super arbeiten.

Kürbiskerne: Sie sind reich an Zink, welches die Zeugungsfähigkeit bei Männern fördert und bei Frauen für straffes Bindegewebe sorgt, sowie deine Abwehrkräfte stärkt. Für Menschen mit Blasenproblemen gerade in der kalten Jahreszeit zu empfehlen.

Viel Vitamin B, Magnesium, Eisen, Proteine und essenzielle Fettsäuren machen diese Kerne besonders wertvoll.

Granatapfel: Besonders gut schmecken die Samen zu Hirtenkäse. Besonders interessant für Sportler ist, dass die Samen dieser Frucht antioxidative Flavonole enthalten, die die Aktivität von Proteinen, die entzündliche Erkrankungen wie Arthritis verursachen, hemmen.

Neusten Studien zu folge kann 1 Glas von diesem Supersaft bestimmte Enzyme blockieren, die das Knorpelgewebe im Körper zerstören.

Cranberrys: Sie helfen Frauen Menstruationsbeschwerden zu lindern. Beugen Magengeschwüren vor und helfen bei Harnwegsinfektion. Das antioxidant Proanthocyanidin hemmt die Entstehung von Enzymen, welche für die Plaquebildung und Zahnfleischrückgang verantwortlich ist.

Kurz gesagt, die Beere macht schön.

Gojibeeren: Der Stoff aus dem die Muskeln gemacht sind. Pyridoxin unterstützen die Energieproduktion und den Sauerstofftransport zu den Zellen. Sie enthalten 10 mal mehr Antioxidantien als Heidelbeeren und fördern, den für die Regeneration so wichtigen Schlaf.

Zitrone: Ihr hoher Gehalt an Vitamin C stärkt dein Immunsystem und dein Bindegewebe. Verdünnt hilft der Saft gegen Sodbrennen, Übelkeit und unterstützt einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt.

Einfach ein paar Tropfen über dem Salat auspressen.

Kräuter

Basilikum: Fördert die Verdauung und gesunden Schlaf

Koriander: Fördert die Entgiftung

Petersilie: Hilft bei Verstopfung, gesund für Blase und Nieren

Rosmarin: Wirkt Entzündungshemmend

Salbei: Sorgt für einen ausgeglichenen Hormonhaushalt

Thymian: Hilft bei Erkältungen und Grippe

Minze: Beruhigt den Magen

Dill: Wirkt stark Harntreibend

Oregano: Schützt vor freien Radikalen

Ihr seht nun wie vielfältig und abwechslungsreich ein Salat werden kann. Früher habe ich auch kaum welche gegessen. Aber heute esse ich jeden Tag mindestens einen Salat.

Also gleich ausprobieren.

Habt ihr gute Ideen um den Salat aufzupeppen? Bitte lasst uns an eurem Wissen teilhaben und kommentiert diesen Beitrag. Danke