Schlagwort-Archive: omega-3

Gewicht stagniert – was ist los?

So ein Mist, du rackerst dich ab beim Fitness, du hast eine negative Kalorienbilanz. Warum tut sich denn einfach nichts auf der Waage?

Hier möchte ich dir einige mögliche Gründe dafür aufzeigen:

Schlafmangel

Im Schlaf entspannt der Körper und Muskeln können ich in Ruhe regenerieren. Sehr wichtiger Aspekt ist, das der Körper im Schlaf Wachstumshormone produziert. Auch das Hormon Serotonin, ein Glückshormon, kann den Appetit verringern und schlaffördernd wirken. Walnüssen, Schokolade, Kakao, Bananen, Ananas, Kiwis, Pflaumen und Tomaten enthalten diesen goldigen Wirkstoff.

Eine angemessene Schlafdauer zur Regeneration liegt bei 8-9 Stunden täglich.

Stress

Sport hilft ja bekanntlich gegen Stress, aber zu viel Sport kann leider auch gegenteilig wirken. Denn wenn du es übertreibst, schüttet der Körper das Stresshormon Cortisol aus und das wirkt sich sehr negativ auf deinen Organismus und dein Wohlbefinden aus. Der Körper braucht zwischen den Trainingseinheiten Regenerationsphasen. Wie lange diese sein müssen, hängt von deinem Trainingslevel ab.

Säure-Basen-Haushalt

Kaum einer bemerkt es, wenn mit seinem Säure-Basen-Haushalt etwas nicht stimmt. Außlöser sind meist Diäten, welche den Stoffwechsel langsamer machen und das Fett- Bindegewebe übersäuern. Mit viel Gemüse, Kartoffeln, Ingwer, Rohkost und viel trinken, kannst du einer Übersäuerung entgegenwirken.

Urinteststreifen gibt es in der Apotheke oder Drogerie.

Zu wenig gutes Fett

Ja ganz richtig gelesen. Wenn du zu wenig von den guten Fetten zu dir nimmst, kannst du nicht abnehmen. Ganz einfach erklärt, dein Körper benötigt (am besten mehrfach- ) ungesättigte Fettsäuren, um dein böses gespeichertes Fett zu verbrennen. Fett ist  ein Energielieferant und versorgt dein Herz und dein Gehirn mit Nahrung. Nüsse, Eier, Advocado, Fisch sind mögliche gute Fettquellen.